Menu

Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen Test – Die besten Boden Feuchtigkeitsmesser

Hobbygärtner sollten ein Feuchtigkeitsmessgerät besitzen

Bei einem Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen handelt es sich um eine Art Bodentester, welcher das Pflanzenwachstum kontrolliert. Hochwertige Feuchtigkeitsmesser eignen sich nebst der Bodenfeuchtigkeitsanalyse auch zum Ermitteln des pH-Werts, der Temperatur und der Sonneneinstrahlung.

In unserer Vergleichstabelle zeigen wir Ihnen welche Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen am besten sind.

Empfehlung
Bodentester, Feuchtigkeitsmesser Pflanzen, 3-in-1 pH Bodentest, Blumentopf GießAnzeiger Feuchtigkeit/Sonnenlicht/Ph Meter Messgerät für Erde Garten Bauernhof Rasen, Keine Batterien Erforderlich (Silber) (Silber)
Marke
Huarumei
Außeneinsatz
Batterien erforderlich
dauerhafter Einsatz
Preis Leistung
XLUX Boden-Feuchtigkeitsmessgerät, Boden-Feuchtigkeitsmesser, Hygrometer für den Garten & die Landwirtschaft, bodentester,Keine Batterien erforderlich
Marke
XLUX
Außeneinsatz
Batterien erforderlich
dauerhafter Einsatz
Bearbro Bodentester, 3-in-1 Pflanzen Bodentester Boden Feuchtigkeitsmesser Boden pH Messgerät Lichtstärke Meter, Bodenmessgerät kein Akku erforderlich für Bauernhof Garten Rasen, Indoor Outdoor
Marke
Bearbro
Außeneinsatz
Batterien erforderlich
dauerhafter Einsatz
SUSTEE Wasserstandsmesser (2-er-Set), Der Gießanzeiger für Pflanzen, Hilft Pflanzen richtig zu gießen, Einfach zu benutzen, Benötigt Keine Batterien, Hergestellt in Japan (Mittel, Grün)
Marke
SUSTEE
Außeneinsatz
Batterien erforderlich
dauerhafter Einsatz
Abafia Bodentester Pflanzen Tester, 4-in-1 PH-Meter, Sonnenlicht, Temperatur, Feuchtigkeitsmesse PH Wert Messgerät für Pflanzen, Garten, Bauernhof, Indoor, Outdoor
Marke
Abafia
Außeneinsatz
Batterien erforderlich
dauerhafter Einsatz

Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen Test: Alles zum Thema Boden Feuchtigkeitsmesser

Was ist ein Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen?

Ein Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen kommt längst nicht mehr nur von Landwirten und Berufsgärtnern zum Einsatz – auch immer mehr Hobbygärtner entscheiden sich für den Erwerb eines Bodentesters, um das Pflanzenwachstum im eigenen Garten zu optimieren oder die Ernteausbeute zu verbessern. Feuchtigkeitsmesser ermitteln, wie es der Name sagt, hauptsächlich erst einmal die Bodenfeuchte. Viele moderne Instrumente messen auch den pH-Wert des Bodens, der für das Pflanzenwachstum ein wichtiger Faktor ist. Dieser Wert sollte besonders häufig überprüft werden.

Wie funktioniert ein digitaler Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen?

Die Funktionsweise eines Feuchtigkeitsmessers für Pflanzen ist einfach erklärbar. Bodentester sind nämlich einfach anzuwenden. Sie können sowohl innen als auch außen benutzt werden. Zum Messen diverser Parameter wird der Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen tief in die Erde gesteckt. Die Messwerte lassen sich im Anschluss auf einem Display digital ablesen. Die Messung der Parameter erfolgt immer in unterschiedlichen Stufen. Der Boden kann optimal verbessert werden, etwa durch Feuchtigkeits-, pH-Wert-, oder Nährstoff-Angaben im Boden der Pflanzen. Gerade im Gemüse- und Obst-Anbau kommt ein Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen sehr nützlich zum Einsatz.

Wer stellt Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen her?

Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen werden nicht nur von Baumärkten, Einkaufszentren bzw. Läden für Gartenzubehör zur Verfügung gestellt, auch große Online-Versandhändler, wie Amazon, vertreiben diverse Modelle von Feuchtigkeitsmessern für Pflanzen von diversen Shop-Anbietern.

Welche Arten von Feuchtigkeitsmessern für Pflanzen gibt es?

ZimmerpflanzenAuf dem Produktmarkt gibt es unterschiedliche digitale Feuchtigkeitsmesser für Blumentöpfe zu kaufen. Die meisten Modelle garantieren 2 bis 3 Funktionen, es gibt aber auch Modelle, die mit bis zu 4 Funktionen ausgestattet sind. Instrumente dieser Art setzen sich aus einem Gehäuse, welches neben der digitalen Einheit aus 2 Elektroden besteht, zusammen. Die Feuchtigkeit, der pH-Wert oder die Sonneneinstrahlung werden gemessen, sobald die Elektroden in den Boden oder Topf gesteckt werden. Grundsätzlich geht die Messung schnell und einfach vonstatten. Der Feuchtigkeitsgehalt des Bodens kann sofort abgelesen werden. Bodentester, die auch den pH-Wert messen können, geben an, ob der Boden sauer, neutral oder basisch ist. Anhand der Messergebnisse kann ermittelt werden, ob der Boden Nährstoffe benötigt oder nicht.

Wo kann man einen Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen kaufen?

Ein Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen kann nicht nur in Baumärkten, Gartencentern und Elektronik-Geschäften erworben werden, auch bieten diverse Online-Shops, wie Amazon, verschiedene Modelle von Feuchtigkeitsmessern für Pflanzen an.

Wofür wird ein Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen verwendet?

Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen werden auf vielfältige Art und Weise eingesetzt. Sie helfen zum Beispiel Pflanzenböden zu untersuchen, auf deren Nährstoff- und Feuchtigkeitsgehalt, aber auch auf deren Temperatur. Leider werden die meisten Pflanzenböden überdüngt oder haben gar keine Nährstoffe, weshalb das Pflanzenwachstum stark gehemmt ist, Früchte oder Gemüse gar nicht oder nur karg wachsen können. Auch Rasenflächen können mit einem Feuchtigkeitsmesser sehr gut untersucht werden. In den meisten Fällen sind Rasenflächen stark unterversorgt, haben also nicht genügend Nährstoffe, um gut zu wachsen.

Was ist beim Kauf von einem Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen zu beachten?

Neben der Entscheidung welche Art von Gerät man zum Untersuchen von Pflanzenböden verwenden möchte, gibt es noch einige andere Aspekte, die beim Kauf vom Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen zu berücksichtigen sind. Zunächst sollte entschieden werden, ob das Instrument außen und innen genutzt werden soll. Darüber hinaus ist vor dem Kauf zu klären, was genau mit dem Messgerät analysiert werden soll. Einfache Geräte messen lediglich den Feuchtigkeitshaushalt der Erde. Andere Geräte eignen sich auch zum Messen des pH-Werts. Diese Geräte empfehlen sich vor allem zum Testen von Gemüsebeeten oder Rasenböden.

Besonders beliebt sind jedoch Geräte, die außerdem die Sonneneinstrahlung bestimmen können. Auch das präzise Messen der Bodentemperatur ist mit diesen Modellen machbar. Dies ist ein besonders wichtiger Aspekt in Gewächshäusern, wenn schon frühzeitig im Jahr Aussaaten erwünscht sind. Ein weiteres Kaufkriterium ist die Messtiefe des Geräts. Profis und Landwirte sollten ein Messgerät mit einer Tiefenanalyse von mindestens 20 Zentimetern wählen. Für Blumentöpfe reicht eine Messtiefe von 10 Zentimetern völlig aus. Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen sind in der Regel batteriebetrieben. Sehr sinnvoll ist eine integrierte Energiesparfunktion, die nach wenigen Minuten das Display abschaltet. Ebenfalls sehr praktisch ist es, wenn der Feuchtigkeitsmesser mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen ist. Diese Funktion ist sehr praktisch, vor allem dann, wenn man Messungen bei schlechten Sichtverhältnissen vornehmen muss. Zu guter Letzt sollte man sich im Klaren sein, wie viele Stufen der verschiedenen Messfunktionen für die eigenen Bedürfnisse sinnvoll sind.

Sowohl die Feuchtigkeit als auch der pH-Wert und die Sonneneinstrahlung lassen sich in verschiedenen Stufen messen. Qualitativ hochwertige Feuchtigkeitsmesser für Pflanzkübel sind mit 5 Feuchtigkeitsstufen, von trocken bis sehr nass, ausgestattet. Der pH-Wert wird als sauer, neutral oder basisch angezeigt. Hier gibt es also insgesamt 3 Stufen. In Bezug auf die Sonneneinstrahlung ist ein Gerät zu wählen, bei dem die Werte ebenfalls durch verschiedene Stufen angegeben werden.

Was sind Vor- und Nachteile von einem Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen?

Vorteile

  • Feuchtigkeitsmesser für Kübelpflanzen sind vorteilhaft einzusetzen, um das Pflanzenwachstum zu verbessern.
  • Je nach Messergebnis mit dem Gerät kann man den Pflanzenboden mit Kalk neutralisieren, wenn der pH-Wert zu hoch ausfällt. Auch das Verteilen von Torf auf der Pflanzenerde kann helfen, dass das Wachstum gefördert wird.
  • Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen können in vielen Geschäften preisgünstig erworben werden.

Nachteile

  • Nachteilig bei manchen auf dem Markt erhältlichen Feuchtigkeitsmessern für Pflanzen ist, dass sie keine Batteriestandsanzeige besitzen. Vor allem billige Bodentester sind nicht mit dieser Funktion versehen.

Weitere relevante Produkte

Fazit

Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen sind nicht nur für Profi-Gärtner oder Landwirte ein absolutes Muss. Auch ambitionierte Hobby-Gärtner kommen mit einem Bodentester voll auf ihre Kosten. Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen lassen sich zum Ermitteln der Bodenbeschaffenheit verwenden. Je nach Produkt kann man innert kurzer Zeit den pH-Wert des Bodens, die Feuchtigkeit im Bereich der Wurzeln sowie die Temperatur des Bodens ermitteln. Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen sind wichtige Werkzeuginstrumente und sollten deshalb in keinem Garten fehlen.

Hier klicken für den besten Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen für 2021